„Fiedergetiere“ im Umweltbildungszentrum

Ein rundes Dutzend ziemlich seltener und schräger Vögel hat den ehemaligen Kälberstall des Hofguts Guntershausen erobert und bezaubert dort die Betrachter. Erfunden hat die „Fiedergetiere“ die Königstädterin Doro Hofmann. Vor Jahren schon, erläutert sie bei der Eröffnung der Ausstellung am Dienstagnachmittag, habe sie begonnen, aus einer Laune heraus Eulen und anderes Getier zu erschaffen – in Gedanken, in Texten und als genähte Regalhocker. „Meine Fiedergetiere sind Fantasiewesen, die, mit einem Augenzwinkern, immer einen lokalen Bezug haben und sich nahe an möglichen Wahrheiten entlang hangeln. Sie bringen Menschen zum Schmunzeln oder Staunen.

Den Zeitungsartikel zum oben genannten Thema finden Sie auf Echo-Online (siehe Link).

Hessen-Suche