Dynamische Flussauen an Loire und Allier - Orientierung für Flussrenaturierungen in Deutschland?!

Freitag, 26.10.2018, 19:00 Uhr

Flussauen zählen zu den dynamischsten Standorten in Mitteleuropa. Abtrag von Boden und Auflandungen sowie starke Wasserstandschwankungen mit Überflutungen, oder auch lange Trockenphasen kennzeichnen diesen Lebensraum. Während in Deutschland die Flüsse weitgehend gebändigt und entdynamisiert sind, finden sich in Frankreich, Italien oder auch in Osteuropa noch naturnahe Flusslandschaften. Prof. Dr. Emil Dister, langjähriger Leiter des WWF-Auen-Instituts in Rastatt, beschäftigt sich seit Jahrzehnten weltweit mit Flusslandschaften und deren Renaturierung. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit bilden Wildflusslandschaften, wie die an Loire und Allier.

Treffpunkt: 19:00 Uhr UBZ

Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf

Leitung: Prof. Dr. Emil Dister

Kostenbeitrag: Anmeldung nicht erforderlich, Spende erwünscht

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff (z.B. KFZ anmelden) ein.