Natur im Wandel III: Pflanzung oder Naturverjüngung – wie den Wald begründen?

Sonntag, 28.08.2022, 09:00 Uhr

Nach den Extremjahren 2019 und 2020 stehen in Deutschland mehr als 250 000 Fußballfeld große Flächen zur Wiederbewaldung an. Auch das Forstamt Groß-Gerau weist Schadflächen von mehr als 100 ha auf, die wieder Wald werden sollen. Die Förster setzen bei der Mammutaufgabe Wiederbewaldung unter sich veränderten Klimabedingungen auf natürliche Sukzession, gelenkte Naturverjüngung, Saat und Pflanzung. Bei der Veranstaltung werden verschiedene Verfahren vorgestellt und vor Ort mit den Teilnehmern diskutiert.

Treffpunkt: 09:00 Uhr, Gundhof 1, 64546 Mörfelden-Walldorf

Veranstalter: Forstamt Groß-Gerau und Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf

Leitung: Klaus Velbecker, Forstamt Groß-Gerau

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Kostenbeitrag: frei

Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf

Hessen-Suche