Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen – Invasive nicht heimische Arten

Freitag, 09.09.2022, 18:00 Uhr

Nachdem der aus Nordamerika stammende Kalikoflusskrebs bereits in den letzten Jahren vereinzelt am Kühkopf gefunden wurde, scheint er sich nach aktuellen Funden am Altrhein mittlerweile flächendeckend ausgebreitet zu haben. Die Art wurde 1993 zum ersten Mal bei Karlsruhe entdeckt und ist seitdem vor allem flussabwärts in Ausbreitung begriffen. Mit dem Kalikokrebs ist nun ein weiterer, nicht heimischer Flusskrebs, im Gewässersystem des Rheins. Der Kalikokrebs zählt zu den invasiven nicht heimischen Arten, der einen erheblichen Einfluss auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt haben kann. So werden vor allem heimische Amphibienbestände massiv dezimiert. Auch Libellenlarven, Kleinkrebse und Pflanzen stehen auf dem Speisezettel der Krebse. Die Art zeichnet sich durch hohe Reproduktionsraten aus und kann für andere Arten bestandsbedrohend werden.

„Invasive nicht heimische Arten“ ist auch der Titel des Naturschutzsymposiums Hofgut Gunterhausen am Freitag 9. September 2022. Die Naturwissenschaftlerin Katharina Albert vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema und wird dazu im Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf referieren. Bei dem Vortrag und der anschließenden Diskussion wird es nicht nur um die Biologie von invasive Arten und deren Auswirkungen auf das Ökosystem gehen, sondern auch um rechtliche Fragen und um lokale Bekämpfungsoptionen.

Das öffentliche Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen greift Themen auf, die lokal aber auch überregional von Bedeutung sind. Flüsse sind ebenso wie Verkehrsadern auch Ausbreitungskorridore für nicht heimische Arten, die sich an Flussufern etablieren und von dort aus in das Landesinnere dringen können. Nur ein sehr kleiner Teil dieser Arten ist invasiv und damit ein Problem für die Ökosysteme. Frau Katharina Albert ist Naturwissenschaftlerin  beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit invasiven gebietsfremden Arten. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürger/innen.

Treffpunkt: 18:00 Uhr, Vortragsraum im Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf

Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf

Programm: Vortrag Katharina Albert (HLNUG): Invasive nicht heimische Arten in Hessen

Anmeldung: Anmeldung nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenfrei

Hessen-Suche