Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen - Altrhein: Quo vadis?

Freitag, 02.11.2018, 18:30 Uhr

Nach dem Rheindurchstich von 1829 wurde aus der großen Rheinschleife im Hessischen Ried der Stockstadt-Erfelder Altrhein. Anders als bei anderen Flusslaufverkürzungen am Oberrhein blieben Einlauf und Auslauf unverschlossen, so dass der Altrhein weiterhin an das Abflussgeschehen des großen Stroms angeschlossen blieb. Trotzdem setzte die Verlandung des Altrheins ein. Ca. 300 ha Neuland entstanden, und der große Fluss entwickelt sich zu einem schmalen Altarm. Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf naturschutzfachliche Belange und die Anlieger-gemeinden. Zulassen der „natürlichen“ Gewässerentwicklung oder Ausbaggern sind die Optionen, die auch mit Blick auf EU-Wasserrahmen-richtlinie und NATURA-2000 während der Veranstaltung mit Fachleuten diskutiert werden sollen.

Dr. Christian Damm ist seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Karlsruher Instituts für Technologie - Abteilung Aueninstitut in Rastatt. Von 2002 bis 2011 war er Projektleiter des Naturschutzgroßprojektes "Lenzener Elbtalaue". Er wird über geplante und bereits umgesetzte Maßnahmen in der Rastätter Rheinaue berichten und dabei den Focus auf die Gewässerentwicklung von Altrheinen und Auengewässern legen.

Dr. Peter Petermann ist Mitglied der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz in Hessen und beschäftigt sich seit mehreren Jahrzehnten mit der Vogelwelt der Hessischen Rheinaue. Er ist Gebietsbeauftragter der Naturschutzverbände  für das Naturschutzgebiet Lampertheimer Altrhein. Sein Schwerpunkt liegt bei der Erfassung und Untersuchung von Wasservogelbeständen an Rhein und und seinen Nebengewässern. Er setzt sich kritisch mit den jüngst umgesetzten Maßnahmen am Lampertheimer Altrhein auseinander.

Ausgehend von den vorgestellten Fallbeispielen findet danach eine öffentliche Diskussion zur Entwicklung des Stockstadt Erfelder Althreins statt, zu der weitere Experten aus Verwaltung, Kommunen, Naturschutzverbänden und Nutzergruppen erwartet werden.

Treffpunkt: 18.30 Uhr, Vortragsraum UBZ

Programm:

  • 18.30 Uhr Begrüßung und Einleitung in das Thema durch Ralph Baumgärtel (Leiter Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf)
  • 18.40 Uhr Vortrag Dr. Christian Damm: Maßnahmen an Altrheinen in der Rastätter Rheinaue.
  • 19.15 Uhr Vortrag Dr. Peter Petermann: Der Lampertheimer Altrhein und sein Wasserhaushalt - Entstehung und Entwicklung.
  • 19.45 Uhr Diskussion

Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf

Leitung: Ralph Baumgärtel

Anmeldung: nicht erforderlich, kostenfrei

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff (z.B. KFZ anmelden) ein.