Säugetiere ohne Fledermäuse

Rötelmaus II mit Echensamen.JPG

Rötelmaus

Eine systematische Säugetieruntersuchung liegt für das Gebiet nicht vor.
Die Daten beruhen überwiegend auf zufälligen Beobachtungen und Totfunden.

Art Status Bemerkung
Igel (Erinaceus europaeus) regelmäßig
Maulwurf (Talpa europaea) häufig
Waldspitzmaus (Sorex araneus)  ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Zwergspitzmaus (Sorex minutus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Wasserspitzmaus (Neomys fodiens)  ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Hausspitzmaus (Crocidura russula) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Gartenspitzmaus (Crocidura suaveolens) ? Die Art wurde in Hessen bislang nicht nachgewiesen
Sumpfspitzmaus (Sorex anomalus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Schabrackenspitzmaus (Sorex coronatus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Feldspitzmaus (Crocidura leucodon)  ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Europäisches Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus) selten
Europäischer Feldhase (Lepus capensis) regelmäßig in Knoblochsaue häufig, auf Kühkopf selten
Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) häufig
Nutria (Myocastor coypus) regelmäßig an allen Altarmen
Biber (Castor fiber) selten seit 2014
Siebenschläfer (Glis glis) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Gartenschläfer (Eliomys quercinus) selten 2017 ein Nachweis im Hofgut Guntershausen
Haselmaus (Muscardinus avellanarius) ? kein Nachweis
Hamster (Cricetus cricetus)  ausnahmsweise ein Totfund an der Peripherie des NSG, Knoblochsaue/Pumpstation Kammerhof
Rötelmaus (Clethrionomys glareolus) häufig
Erdmaus (Microtus agrestis) ? vorhanden, keine quantitative Aussage möglich
Feldmaus (Microtus arvalis) ? vorhanden, keine quantitative Aussage möglich
Kleinohrmaus (Pitymys subterraneus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Ostscheermaus (Arvicola terrestris) regelmäßig
Bisamratte (Ondatra zibethicus) regelmäßig
Wanderratte (Rattus norvegicus) häufig
Hausratte (Rattus rattus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Waldmaus (Apodemus sylvaticus) regelmäßig
Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)  regelmäßig
Zwergmaus (Micromys minutus) ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Hausmaus (Mus musculus) regelmäßig
Rotfuchs (Vulpes vulpes)  regelmäßig
Hermelin (Mustela erminea)   regelmäßig Beobachtungsschwerpunkte? Anzahl der Beobachtungen/Jahr?
Mauswiesel (Mustela nivalis)   regelmäßig Beobachtungsschwerpunkte? Anzahl der Beobachtungen/Jahr?
Waldiltis (Mustela putorius) selten? Beobachtungsschwerpunkte? Anzahl der Beobachtungen/Jahr?
Baummarder (Martes martes) selten kein gesicherter Nachweis
Steinmarder (Martes foina) häufig auch ausschließlich an Wald gebundene Ganzjahresstreifgebiete
Mink Mustela vison ? Für das Gebiet liegen keine Verbreitungsdaten vor
Dachs (Meles meles) regelmäßig Anzahl und räumliche Schwerpunkte der Baue?
Fischotter (Lutra lutra) verschollen letzter Nachweis ca. 1960, Wildm. SCHULZE mündl.
Wildkatze (Felis silvestris) in der Rheinaue ausgerottet; letzte Nachweise?
Wolf (Canis lupus) in Deutschland im 19. Jh. ausgerottet; letzte Nachweise in der Rheinaue?
Marderhund (Nyctereutes procyonoides)  ? Art befindet sich in der Ausbreitung; nächste Nachweise bei Offenthal
Waschbär (Procyon lotor) selten Erstnachweise 2001, GONNERMANN, BAUMGÄRTEL mündlich, erster Lebendfang in Trebur 2015
Wildschwein (Sus scrofa) häufig
Rothirsch (Cervus elaphus) letzte Vorkommen in der Rheinaue um 1950; letzter Abschuß?
Reh (Capreolus capreolus) häufig

Bearbeiter: Dipl. Biologe Olaf Simon
Stand: 01.01.2003