BildungsNetzwerk Aue

Als eine der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas und Dienstleister für Hochwasserschutz, Wasserfilterung und CO2-Speicherung, sind Auen ein kostbarer Naturraum. Um der Öffentlichkeit den Wert dieser Ökosysteme zugänglich zu machen und die Akzeptanz von Auenrenaturierungsmaßnahmen zu steigern, wurde 2010 das „BildungsNetzwerk Aue“ ins Leben gerufen. 2015 wurde in Höxter die damalige Kooperationsvereinbarung aktualisiert und der Mitgliederstamm erweitert.

 

An dem Netzwerk beteiligen sich verschiedenste Bildungseinrichtungen mit auenökologischen Schwerpunkten der Flussgebiete Donau, Elbe, Isar, Rhein und Weser. Durch einen beständigen Informationsaustausch und eine enge Zusammenarbeit im Bereich der auenbezogenen Umweltbildungsarbeit bündeln die Organisationen ihre Kräfte zugunsten des Auenschutzes.

 

Das „BildungsNetzwerk Aue“ soll schrittweise durch Bildungs- und Informationseinrichtungen aus allen deutschen Flussgebieten erweitert werden. Daher sind alle interessierten Organisationen herzlich eingeladen, sich am Netzwerk zu beteiligen.

 

Die Standorte der verschiedenen Bildungseinrichtungen finden Sie in dieser Übersichtskarte (noch in Arbeit).

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff (z.B. KFZ anmelden) ein.